AGB

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von
Heymer Consult Inhaber: Dirk Heymer e.K. (Stand: 15.12.2016)
1. Geltungsbereich & Vertragspartner
1.1 Diese AGB gelten für alle unsere Lieferungen (z.B. Waren, Geräte, Einrichtung) und Leistungen (z.B. Beratung, Seminare, Gestaltung und andere Dienstleistungen). Vertragspartner ist Heymer Consult Inhaber: Dirk Heymer e.K., Lanfertsweg 77, 59872 Meschede. Inhaber: Dirk Heymer. Unsere AGB können Sie jederzeit auf unseren Internetseiten und Online-Shops in der jeweils aktuellen Fassung einsehen.
2. Angebot und Vertragsschluss
2.1 Unsere Angebote richten sich an gewerbliche Kunden. Unsere Kunden sind im Sinne des BGB keine Verbraucher, wodurch die gesetzlichen Regelungen über den Verbrauchsgüterkauf keine Anwendung finden. Die Darstellung der Produkte und Dienstleistungen in unseren Online-Shops und auf unseren Webseiten stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung dar. Alle Angebote sind freibleibend und gelten „solange der Vorrat reicht“, solange nichts anderes vermerkt ist. Abweichungen oder Änderungen in Form, Farbe oder Gewicht bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten. Irrtümer vorbehalten.
2.2 Durch Anklicken des Buttons „Kaufen“ im letzten Schritt des Bestellprozesses geben Sie eine verbindliche Bestellung bzw. eine verbindliche Buchung ab bzw. erteilen einen verbindlichen Auftrag . Der Kaufvertrag (betrifft auch Dienstleistungsvertrag, Werkvertrag, Werklieferungsvertrag) kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung durch eine schriftliche Auftragsbestätigung annehmen, durch konkludentes handeln (Auslieferung der bestellten Ware / Ausführung der beauftragten Leistung) oder in einem persönlichen Gespräch (auch telefonisch) bestätigen. Der Vertragsabschluß erfolgt unter dem Vorbehalt der rechtzeitigen, vollständigen und korrekten Belieferung durch unsere Zulieferer und Hersteller. Soweit wir nicht selbst durch grob fahrlässiges Handeln für die Verzögerung oder Nichtlieferung verantwortlich sind, ist die Haftung ausgeschlossen. Unsere Kunden werden über erhebliche Verzögerungen und / oder die nicht mehr lieferbare Produkte unverzüglich informiert.
2.3 Wir behalten uns vor, im Kundenauftrag erstellte Print-Werbung, Online-Projekte sowie Software(anonymisiert) bzw. speziell dafür abgegebene Bewertungen des Kunden (ggf. mit Bild, Logo, URL, Name, Ort) als Referenzen zur Eigenwerbung zu verwenden. Die Veröffentlichung Ihrer Bewertungen können Sie jederzeit einschränken oder der Veröffentlichung widersprechen.
3. Widerrufsrecht & Rücksendung
3.1 Das gesetzliche Widerrufsrecht betrifft ausschließlich Verbraucher. Unsere Angebote richten sich ausschließlich an gewerbliche Kunden, Selbstständige und Freiberufler. Ein Recht auf Widerruf besteht insofern nicht.
4. Preise
4.1 Die Preisangaben auf unseren Internetseiten verstehen sich zzgl. der jeweils gültigen Mehrwertsteuer sowie ggf. Versand ab Werk, Verpackung, Transport und Versicherung.
4.2 Preise können an veränderte Rahmenbedingungen (z.B. Preiserhöhung beim Hersteller) angepasst werden, sofern dem keine gesetzl. Bestimmungen entgegen stehen. Bei einer Preiserhöhung um mehr als 5% ist der Käufer zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.
4.3 Bei umfangreichen und / oder aufwändigen Dienstleistungs-Aufträgen, die sich über einen Zeitraum von mehr als einem Monat erstrecken, sind wir berechtigt, Ihnen monatliche Abschläge zu berechnen. Die Höhe der Abschlagszahlung ist abhängig vom Umfang der bis dahin erbrachten Leistungen.
4.4 Für Arbeiten (Serviceleistungen) an Wochenenden, Feiertagen oder in der Nacht wird ein Aufschlag von 50% des regulären Preises fällig. (Gilt nicht für Seminare).
5. Produkte & Leistungen
5.1 SOFTWARE: Die Gesamtrechnung für Leistungen aus dem Bereich Softwareentwicklung wird mit Auslieferung einer ersten stabilen Version fällig. Bei komplexen Projekten wie Software sind Fehler trotz ausgiebiger Tests nicht gänzlich auszuschließen. Fehler, die den bestimmungsgemäßen Gebrauch nicht grundsätzlich verhindern, werden von uns gesammelt und in regelmäßigen, kostenlosen Wartungsupdates zur Verfügung gestellt. Anpassungen, die vom Ursprünglich vereinbarten Funktionsumfang abweichen werden zu dem jeweils aktuellen Stundensatz abgerechnet.
5.2 MANAGEMENT: Die Beratung im Bereich Management und Marketing dient der Orientierung des Kunden. Eine Gewährleistung für den Erfolg empfohlener Vorgehensweisen kann nicht übernommen werden.
5.3 SEMINAR: Seminargebühren, Vortragsgebühren und Beratungsgebühren werden vor dem Seminartermin in voller Höhe fällig. Sollte die Beratung, der Vortrag oder das Seminar aus Gründen nicht statt finden können, die wir zu verantworten haben, werden wir – sofern das möglich ist – mit Ihnen einen Ausweichtermin vereinbaren. Sollte uns die Leistungserbringung nicht möglich sein, erhalten Sie bereits gezahlte Gebühren vollständig erstattet. Bei Veranstaltungen mit festem Termin behalten wir uns die Berechnung von Stornogebühren vor. Diese werden Ihnen vor Auftragserteilung mitgeteilt.
5.5 PRINTDESIGN & WEBDESIGN:
5.5.1 Für Leistungen im Bereich Gestaltung von Drucksachen (PrintDESIGN) erfolgt die Rechnungsstellung mit Druckfreigabe durch den Kunden. Druckaufträge werden grundsätzlich an von uns ausgewählte externe Druckdienstleister weiter gegeben. Ihr Auftrag wird ausgeführt, sobald die Zahlung (Erstellungsleistungen und Druckkosten – abweichend bei Flatrate nur die Druckkosten) erfolgt ist. Fehler an Druckprodukten (z.B. Kratzer, Risse, Knicke, deutliche Farbfehler) teilen Sie uns bitte umgehend mit. Wir nehmen dann zur Klärung mit dem entsprechenden Druckdienstleister Kontakt auf und informieren Sie über das weitere Vorgehen.
5.5.2 Leistungen im Bereich WebDESIGN berechnen wir mit Ihrer Projektfreigabe. Onlineprojekte werden nach Eingang Ihrer Zahlung auf Ihrem Serverplatz veröffentlicht. Kleinere Korrekturen an dem Internetprojekt (z.B. Tippfehler, falsche Bildbeschriftung, Bilder vertauscht) nehmen wir innerhalb von 14 Tagen kostenlos vor.
5.5.3 Sofern nicht anders vereinbart stellt der Kunde zeitnah die zur Auftragsausführung benötigten Texte, Bilder, Grafiken, Videos, etc. zur Verfügung. Ebenso ist der Kunde gehalten, zeitnah auf Entwürfe zu reagieren. Eine durch den Kunden zu verantwortende übermäßige Verzögerung (mehr als 30 Tagen) berechtigt den Auftragnehmer zur Forderung einer Abschlagszahlung von max. 50% oder zum Rücktritt vom Vertrag.
5.5.4 Mit Fertigstellung erhält der Kunde die Aufforderung zur Druck-/Projektfreigabe. Die Freigabe kann formlos erfolgen. Äußert sich der Auftraggeber nicht und wurde der Freigabe in einem Zeitraum von 30 Tage nach Aufforderung nicht widersprochen, so gilt sie automatisch als erteilt.
5.5.5 Mit der Druckfreigabe/Projektfreigabe bestätigen Sie, die fehlerfreie Gestaltung des Druckprojekts/Onlineprojekts (bezüglich Design / Layout, Inhalt/Text, Rechtschreibung, Bilder, rechtlicher Anforderungen) nach Ihren Wünschen und das Sie über entsprechende Verwendungsrechte/Urheberrechte an den Texten und Bildern, Videos, Tonaufzeichnungen und anderen Medien verfügen.
5.6 SERVICES: Serviceleistungen (z.B. Texten, Lettershop) werden Ihnen – sofern nicht anders vereinbart – berechnet, sobald diese erbracht wurden. Services im Bereich Hosting oder der regelmäßigen Wartung von EDV-Systemen werden monatlich fortlaufend berechnet.
5.7 HANDELSWAREN: Die über uns bezogenen Handelswaren werden grundsätzlich nur gegen Vorkasse bzw. SEPA-Firmenlastschrift geliefert. Bei einzelnen Artikeln wird eine Mindestabnahmemenge vorausgesetzt.
5.8 MONTAGE: Sofern nicht anders angegeben oder vereinbart, sind Montage und Inbetriebnahme von Geräten und Einrichtungsgegenständen nicht im Lieferumfang enthalten und werden bei Bedarf separat berechnet. Eventuell notwendige Bau- und Installationsarbeiten wie z.B. Verlegung von Gas-, Druckluft-, Elektro-, Absaug- oder Wasserleitungen, gehören grundsätzlich nicht zu unserem Leistungsprogramm.
5.9 Durch uns werden neben eigenen Leistungen auch die Leistungen Dritter (z.B. Seminaranbieter, Dienstleister) beworben und angeboten. Einzelne Leistungen können von uns als Teilaufträge an Subunternehmer weitergereicht werden. Nicht gesondert in der Preisliste aufgeführte Leistungen werden zu dem jeweils aktuellen Stundensatz erbracht. Die Berechnung erfolgt dabei jeweils in 30-Minuten Schritten.
6. Lieferung, Versand und Rücksendung
6.1 Die Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands. Lieferungen in andere Länder sind nach Absprache / Einzelvereinbarung möglich.
6.2 Die Versandkosten bei Warenlieferung hängen vom Gesamtgewicht der bestellten Waren sowie der Versandart ab. Einzelne Waren – insbesondere Speditionsgüter – wie z.B. Gips, Geräte oder Möbel werden in der Regel separat versendet. Handelswaren und Druckprodukte werden teilweise direkt vom Hersteller zu Ihnen versendet.
6.3 Versandkosten bei Warenlieferungen werden Ihnen bereits bei Ihrer Bestellung angegeben. In Ausnahmefällen nachträglich erhöhte Versandkosten berechnen wir nach.
6.4 Das Versandrisiko trägt bei gewerblichen Kunden immer der Besteller. Transportschäden oder Verluste sind unverzüglich bei Anlieferung dem Transporteur und uns anzuzeigen.
6.5 Alle angegebenen Lieferfristen sind unverbindlich, solange sie nicht ausdrücklich schriftlich als verbindlich vereinbart wurden. Die Frist beginnt mit dem Tage der Klarstellung aller technischen und sonstigen Einzelheiten des Auftrages. Die Lieferfrist verlängert sich um den Zeitraum, in dem der Kunde mit der Erfüllung seiner Vertragspflichten (z.B. Beibringung von Unterlagen oder Abnahme eines Projektes) in Verzug ist. Teillieferungen und Abschlagszahlungen sind im Rahmen des Zumutbaren zulässig.
6.6 Sollten Sie als Unternehmer (§14 BGB) mit einem gelieferten Verbrauchsartikel nicht zufrieden sein, können Sie das Produkt unbeschädigt und vollständig in unbeschädigter Originalverpackung innerhalb von 10 Tagen nach Lieferung an uns zurück senden. Ware, die Gebrauchsspuren aufweist oder in irgendeiner Weise verändert oder beschädigt wurde, wird nicht gutgeschrieben. Ausgenommen sind zudem grundsätzlich Sonderangebote, Sonderbeschaffungen, Geräte, Instrumente, Werkzeuge, Einrichtungsgegenstände und alle Produkte, die nach individuellen Kundenspezifikationen erstellt oder angepasst wurden. Die Versandkosten für die Rücksendung trägt grundsätzlich der Besteller. Wir behalten uns die Berechnung von Bearbeitungskosten vor.
7 Flatrate-Angebote
7.1 Die Flatrate-Angebote beziehen sich ausschließlich auf unsere Dienstleistungen (z.B. Beratung, Seminar, Design). Grundsätzlich werden Druckkosten, Providerkosten, (Reise)-Spesen, Software, Hardware, Lizenzen, Porto oder Materialkosten immer direkt berechnet. Für jeden Kunden wird ein Kundenkonto geführt, auf dem erbrachte Leistungen und bereits eingegangene Flatrate-Zahlungen vermerkt werden. Der Kunde erhält auf Wunsch einen Online-Zugang zu seinem Kundenkonto. Die Anzahl gleichzeitig verfügbarer Flatrates ist begrenzt. Daher kann das Angebot nicht als Anspruch gewertet werden.
7.2 Bei Flatrate-Angeboten gilt die Zahlweise SEPA-Firmenlastschrift. Der Einzug findet in der Regel monatlich statt. Eine abweichende Zahlungsweise ist nur im besonderen, begründeten Ausnahmefall möglich.
7.3 Flatrate-Angebote werden immer individuell nach Kundenbedarf zusammengestellt und kalkuliert. Die Flatrate-Vereinbarung bedarf in jedem Fall der Schriftform. Der vereinbarte Leistungsumfang kann jederzeit ausgeweitet werden. Die regelmäßige Mindestlaufzeit beträgt 12 Monate. Ist das Kundenkonto komplett ausgeglichen, ruht die Flatrate (keine weiteren Lastschriften) bis zu einer möglichen Wiederaufnahme.
7.4 Wird die Zusammenarbeit während der regulären Flatrate-Laufzeit beendet, werden alle bis dahin erbrachten Leistungen ohne Abzug sofort fällig.
8. Zahlung – Fälligkeit – Mahnung
8.1 Für Ihre Zahlung stehen – in Abhängigkeit von Produkt und Leistung – verschiedene Verfahren zur Verfügung (z.B. Rechnung, Vorkasse, SEPA-Lastschrift, Kreditkarte, PayPal, SofortBanking, etc.) Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse/Überweisung nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Bis zur vollständigen Zahlung bleibt die Ware unser Eigentum.
8.2 Zusatzarbeiten, z.B. durch nachträgliche Änderungswünsche des Auftraggebers, die den Rahmen des vereinbarten Leistungsumfangs übersteigen, werden in Rechnung gestellt.
8.3 Wegen unwesentlicher Mängel darf die Abnahme des Werkes bei Gestaltungsaufträgen nicht verweigert werden. Gegebenenfalls anfallende kleinere Nachbesserungen schieben die Zahlungspflicht nicht auf.
8.4 Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder schriftlich durch uns anerkannt wurden. Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.
8.5 Solange nicht anders angegeben werden alle Rechnungen mit Zugang und ohne Abzug fällig. Sie geraten automatisch 30 Tage nach Fälligkeit der Rechnung in Verzug (§286ff BGB).
8.6 Zahlungserinnerungen / Mahnungen können sowohl mündlich/telefonisch oder schriftlich erfolgen. Für verzögerte Zahlungen berechnen wir Verzugszinsen in Höhe von 8% über dem aktuellen Basiszinssatz (siehe www.Bundesbank.de) ab dem ersten Tag des Zahlungsverzuges und darüber hinaus eine Mahngebühr von 5,- € je Mahnung. Spätestens nach der 3. erfolglosen Zahlungsaufforderung leiten wir das gerichtliche Mahnverfahren ein bzw. schalten ein Inkassounternehmen ein, wodurch Ihnen weitere Kosten entstehen.
9. Gewährleistung und Haftung
9.1 Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen. Garantien im Rechtssinne mit Ausnahme von Herstellergarantien erhält der Kunde durch uns nicht. Grundsätzlich haftet der Auftragnehmer nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Offensichtliche Mängel sind unmittelbar bei Empfang der Waren schriftlich anzuzeigen. Sonstige, erst später erkannte Mängel sind ebenso bei Bekanntwerden anzuzeigen.
9.2 Bei Mängeln an gelieferten Waren leisten wir nach unserer Wahl Nachbesserung, Mangelbeseitigung oder Ersatzlieferung. Die Beweislast für sämtliche Anspruchsvoraussetzungen liegt beim Kunden. Wählt der Kunde wegen nach gescheiterter Nacherfüllung den Rücktritt vom Vertrag, steht ihm daneben kein Schadensersatzanspruch wegen des Mangels zu. Wählt er nach zuvor gescheiterter Nacherfüllung Schadensersatz, beschränkt sich die Schadensersatzsumme auf die Differenz zwischen Kaufpreis und Wert der mangelhaften Sache.
9.3 Die Gewährleistungsfrist für mangelhafte Ware und Leistung ist auf 1 Jahr beschränkt (ab Lieferung). Eine Gewährleistung ist gänzlich ausgeschlossen, wenn der Mangel nicht rechtzeitig angezeigt wurde.
9.4 Als Beschaffenheit der Waren gilt grundsätzlich nur die Produktbeschreibung des Herstellers als vereinbart. Öffentliche Äußerungen, Anpreisungen oder Werbung des Herstellers stellen daneben keine vertragsgemäße Beschaffenheitsangabe der Ware dar.
9.5 Die Haftung bei leicht fahrlässigen Verletzungen der Vertragspflichten durch uns oder durch unsere Erfüllungsgehilfen, beschränkt sich auf einen nach Art der Ware zu erwartenden, unmittelbaren Durchschnittsschaden. Für Folgeschäden haften wir nur bei grober Fahrlässigkeit. Dies gilt auch für entgangenen Gewinn. Der Kunde ist in jedem Fall verpflichtet, den Schadensumfang so gering wie möglich zu halten.
9.6 Erhält der Kunde eine mangelhafte Montageanleitung, sind wir zur Lieferung einer mangelfreien Montageanleitung verpflichtet, sofern der Mangel der Montageanleitung der ordnungsgemäßen Montage entgegensteht.
10. Allgemein
10.1 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland – auch für Geschäfte im Ausland. Gerichtsstand ist der Hauptsitz unseres Unternehmens in Deutschland.
10.2 Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass alle im Rahmen der Geschäftsverbindung anfallenden Daten bei uns gesammelt und gespeichert werden.
10.3 Sollte eine der aufgeführten Regelungen nicht oder teilweise nicht gültig sein, so wird der Rest der Vereinbarungen davon nicht berührt.
10.4 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftraggebers werden grundsätzlich nicht Vertragsbestandteil, es sei denn ihrer Geltung wurde ausdrücklich in schriftlicher Form zugestimmt.

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.